Freiheitsgefühl und Reiselust – Roadtrip Italien

Ein Roadtrip Italien ist für uns, die geilste Art unterwegs zu sein. Einfach drauf los fahren, spontan und unbeschwert. Als Reiseblogger haben wir schon viele Arten von Reisen ausprobiert. Wir sind mit Rucksack und Zelt unterwegs gewesen, haben in Luxushotels übernachtet und sind um die ganze Welt geflogen. Aber was uns bis heute am besten gefällt, sind Roadtrips. So erkunden wir ein Land am intensivsten. Europa ist dafür auch perfekt geeignet, denn die Distanzen sind überschaubar und es gibt immer wieder etwas zu sehen. Im neusten Erlebnisvideo fahren wir nach Italien ans Meer und besuchen sogar ein neues Land.

Richtung Süden ab ans Meer

Reisen bedeutet für jeden etwas anderes. Jedes Erlebnis, jede Route, jede Begegnung ist individuell. Wir können Routen und Erlebnisse teilen und dennoch erlebt sie jeder auf seine Art. Das ist das Schöne an der Welt und am Reisen. Wer mit offenen Augen unterwegs ist, kann Einmaliges erleben. Wir sind unterwegs in Italien, Richtung Süden ab ans Meer. Das Dachfenster ist offen, wir versuchen die Autobahn möglichst zu meiden und fahren bei jeder Ortschaft raus. Auf einem Roadtrip ist man schliesslich flexibel und es geht nicht darum, möglichst schnell ans Ziel zu kommen.

Spontanität ist alles

Irgendwann landen wir in der Pampa, wir haben uns verfahren. Google Maps ist in Italien nicht ganz so erprobt wie sonst überall auf der Welt. Wir nutzen den Moment und suchen in der Gegend ein schönes Agriturismo. Das Hinterland der Region Emilia Romagna ist ebenfalls sehr schön und es gibt viele Bauernhöfe, die ein Zimmer vermieten.

Sommerlicher Flair liegt in der Luft

Im Sommer ist das Meer für uns ein Muss. Dabei geht es uns nicht unbedingt um den Strand oder die Wasserqualität. Viel mehr um das drum herum. Menschen bis Mitternacht an der Strandpromenade. Gelati und gutes Essen direkt am Strand. Sommer eben. Der Flair ist einfach anders und man merkt, dass gute Laune in der Luft liegt. Obwohl wir es kaum erwarten können am Strand anzukommen, machen wir noch einen weiteren Zwischenstopp in San Marino.

Zwischenstop in San Marino

Ein eigener Staat im Herzen von Italien. Einen Zoll müssen wir nicht passieren. Nur die vielen Fahnen verraten uns, dass hier ein anderer Nationalstolz herrscht. Die Republik San Marino ist nur 61 km2 gross und damit etwa 1/3 so gross wie Liechtenstein. Seine Geschichte geht zurück bis ins Jahr 301. San Marino gilt als die älteste Republik der Welt. Beeindruckend, wie gut alles erhalten ist. Ein UNESCO Weltkulturerbe. Übrigens sprechen die Menschen hier Italienisch und die Gelati sind fast genauso gut, wie in Italien selber. San Marino gilt als kleines Steuerparadies mitten in Italien. Die Bürger zahlen kaum Steuern. Allerdings ist es fast unmöglich, ohne Abstammungshintergrund die Staatsbürgerschaft von San Marino zu erlangen. Nach unserem Gelati Halt in San Marino geht es weiter bis nach Rimini. Wir sind am Strand angekommen. Das Ferienfeeling ist komplett, als wir am Strand unsere Tücher ausbreiten und aufs weite Meer hinausschauen. Wir wünschen allen einen schönen Sommer. Roadtrip Italien – ein absolutes Muss in der Reise-Bucket-List.

Roadtrip Italien

Zurück nach Home